missen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

missen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich misse
du misst
er, sie, es misst
Präteritum ich misste
Konjunktiv II ich misste
Imperativ Singular misse!
Plural misst!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gemisst haben
Alle weiteren Formen: Flexion:missen

Worttrennung:

mis·sen, Präteritum: miss·te, Partizip II: ge·misst

Aussprache:

IPA: [ˈmɪsn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild missen (Info)
Reime: -ɪsn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv, gehoben, meist mit Modalverb (besonders können, wollen, mögen), meist verneint: etwas entbehren
[2] transitiv, gehoben, selten: etwas vermissen
[3] transitiv, gehoben, selten: etwas verlieren

Herkunft:

mittelhochdeutsch missen, althochdeutsch missan (seit dem 9. Jahrhundert belegt) „entbehren, verfehlen[1][2]

Synonyme:

[1] entbehren
[2] vermissen

Beispiele:

[1] „Ich will ihn nicht missen.
[1] Ich mag meinen Geschirrspüler gar nicht mehr missen.
[2] Ich misste die Frau Schwiegermutter auf dem Empfang.
[3] Thor lachte nicht wie die anderen Götter, denn er misste bei dem Abenteuer eine Hand.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas nicht mehr missen mögen

Wortbildungen:

vermissen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „missen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „missen
[1] The Free Dictionary „missen
[1, 2] Duden online „missen
[1] wissen.de – Wörterbuch „missen
[*] canoonet „missen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmissen

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „missen
  2. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „missen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: müssen