mehrmalig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

mehrmalig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
mehrmalig
Alle weiteren Formen: Flexion:mehrmalig

Anmerkung:

mehrmals / mehrmalig: Im Gegensatz zu mehrmals, das ein Adverb ist, ist mehrmalig ein Adjektiv. Mehrmalig steht also beim Substantiv („das mehrmalige Fehlen“), mehrmals hingegen bezieht sich auf das Verb: „Er hatte mehrmals gefehlt“.

Worttrennung:

mehr·ma·lig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈmeːɐ̯maːlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild mehrmalig (Info)

Bedeutungen:

[1] attributiv gebraucht, auch adverbial: mehr als ein Mal geschehend

Herkunft:

Kompositum aus mehr und dem Substantiv Mal mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ig

Gegenwörter:

[1] einmalig

Beispiele:

[1] „(…) nur durch ein mehrmaliges Werfen des schönen Kopfes deutete er an, dass er an der Sache Geschmack gefunden habe.“ (Karl May: Weihnacht)
[1] „Der Sonnenschutz sollte dann am besten mehrmalig aufgetragen werden.“[1]
[1] „[Forschungsliteratur] wird häufig weder integral noch mehrmalig gelesen.“[2]
[1] „Wer eine mehrmalig gültige Einreiseerlaubnis beantragt, ist verpflichtet, mindestens eine Nacht auf der Insel Okinawa oder in der von der Tsunami-Katastrophe gebeutelten Region Tohoku zu verbringen.“[3]
[1] „Darunter versteht man die betrügerische Praxis, Waren zu erstehen, sie ein- oder mehrmalig zu verwenden und dann wieder zu retournieren.“[4]
[1] „Von besonderer Bedeutung ist der Befund, daß die mehrmalig wöchentliche Gabe ex vivo in vitro zu einer Reduktion der Expression der proinflammatorischen und zu einer vermehrten Expression der antiinflammatorischen Zytokine führt.“[5]
[1] „Als Behandlungsfall gilt auch die mehrmalig im Quartal erfolgende Leistungsinanspruchnahme.“[6]
[1] „Dieser Vorgang ist mehrmalig durchzuführen, bis nach dem Hochfahren die Lagertemperatur bei der Spindelbetriebsdrehzahl einen Beharrungszustand erreicht.[7]

Wortbildungen:

Mehrmaligkeit (veraltet)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „mehrmalig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „mehrmalig
[1] canoo.net „mehrmalig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonmehrmalig
[1] Duden online „mehrmalig

Quellen:

  1. Vorsicht Sonne: Kinder vor Hautkrebs schützen. In: sueddeutsche.de. 23. April 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. Juli 2016).
  2. Carlos Spoerhase: Lese lieber ungewöhnlich. In: FAZ.NET. 3. November 2015, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 14. April 2018).
  3. Nina Belz: Offene Türen für reiche Chinesen. In: NZZOnline. 1. November 2014, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 14. April 2018).
  4. Rückgabe-Betrug: Schrecken der Versandhändler. In: KURIER.at. 18. Februar 2014 (URL, abgerufen am 14. April 2018).
  5. H.-J. Obert, D. Pöhlau: Beta-Interferon. 3. Auflage. Springer, 2013, Seite 218 (Zitiert nach Google Books)
  6. Österreichisches Bauern-Sozialversicherungsgesetz, § 80
  7. Manfred Weck, Christian Brecher: Werkzeugmaschinen 2. 8. Auflage. Springer, 2006, Seite 472 (Zitiert nach Google Books)

Ähnliche Wörter:

mehrmals