maschinelle Übersetzung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

maschinelle Übersetzung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ maschinelle Übersetzung maschinelle Übersetzungen
Genitiv maschineller Übersetzung maschineller Übersetzungen
Dativ maschineller Übersetzung maschinellen Übersetzungen
Akkusativ maschinelle Übersetzung maschinelle Übersetzungen
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die maschinelle Übersetzung die maschinellen Übersetzungen
Genitiv der maschinellen Übersetzung der maschinellen Übersetzungen
Dativ der maschinellen Übersetzung den maschinellen Übersetzungen
Akkusativ die maschinelle Übersetzung die maschinellen Übersetzungen
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine maschinelle Übersetzung keine maschinellen Übersetzungen
Genitiv einer maschinellen Übersetzung keiner maschinellen Übersetzungen
Dativ einer maschinellen Übersetzung keinen maschinellen Übersetzungen
Akkusativ eine maschinelle Übersetzung keine maschinellen Übersetzungen

Worttrennung:

ma·schi·nel·le Über·set·zung, Plural: ma·schi·nel·le Über·set·zun·gen

Aussprache:

IPA: [maʃiˈnɛlə yːbɐˈzɛt͡sʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Disziplin der Linguistik: Forschungsbereich zur automatischen Übersetzung von Texten aus einer Sprache in eine andere durch Computer
[2] automatische Übersetzung von Texten aus einer Sprache in eine andere durch Computer

Synonyme:

[1] automatische Übersetzung, maschinelle Sprachübersetzung

Oberbegriffe:

[1] Übersetzung, Linguistik, Sprachwissenschaft, Sprache

Beispiele:

[1] Die Probleme der maschinellen Übersetzung beschäftigen die Linguistik seit langem.
[1] „Während in manchen Bereichen, namentlich der maschinellen Übersetzung (…), Fortschritte augenblicklich nur erzielbar erscheinen, wenn linguistische Erkenntnisse berücksichtigt werden…“[1]
[1] „Um das Ziel funktionierender Übersetzungsalgorithmen zu erreichen, waren jedoch eine ganze Reihe von linguistischen und technischen Aufgaben zu bewältigen, die in der Frühphase der maschinellen Übersetzung in ihrer Tragweite sicherlich nicht adäquat eingeschätzt worden sind.“[2]
[2] Maschinelle Übersetzungen können durch eine Nachredaktion verbessert werden.
[2] „Die Epoche der maschinellen Übersetzung ist angebrochen.“[3]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „maschinelle Übersetzung
[2] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Maschinelle Übersetzung“. ISBN 3-520-45203-0.
[1, 2] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Maschinelle Übersetzung“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[2] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „maschinelle Übersetzung“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Peter Eisenberg: Computerlinguistik. In: Lexikon der germanistischen Linguistik. 2., vollständig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Hrsg. v. Hans Peter Althaus, Helmut Henne, Herbert Ernst Wiegand. Niemeyer, Tübingen 1980, S. 808-815; Zitat Seite 809. ISBN 3-484-10389-2.
  2. Emmerich Kelih: Geschichte der Anwendung quantitativer Verfahren in der russischen Sprach- und Literaturwissenschaft. Kovač, Hamburg 2008, Seite 165. ISBN 978-3-8300-3575-6.
  3. Philip Bethge: Googeln in fremden Zungen. In: DER SPIEGEL 17, 2010, S. 156-157, Zitat Seite 156.