marachen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

marachen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich marache
du marachst
er, sie, es maracht
Präteritum ich marachte
Konjunktiv II ich marachte
Imperativ Singular marache!
Plural maracht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
maracht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:marachen

Worttrennung:

ma·ra·chen, Präteritum: ma·ra·ch·te, Partizip II: ma·ra·cht

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] meißnisch, osterländisch; auch reflexiv: angestrengt arbeiten, sich überanstrengen

Herkunft:

von jiddisch: melochen

Sinnverwandte Wörter:

[1] sich abmühen, sich abplagen, malochen, sich überarbeiten

Gegenwörter:

[1] faulenzen

Unterbegriffe:

[1] abmarachen

Beispiele:

[1] Da hab'sch aber maracht, dass isch ferdsch werde.
Da habe ich aber maracht, dass ich fertig werde.
[1] Marachen ist durch schwere Arbeit müde werden, so wie es mit den Pferden (Mähren) geschieht.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Gunter Bergmann: Kleines sächsisches Wörterbuch. Beck, München 1987, ISBN 3-406-31407-4 (Lizenzausgabe des VEB Bibliographisches Institut, Leipzig 1986)
[1] Woerterbuch der Deutschen Sprache. Veranstaltet herausgegeben von Joachim Heinrich Campe, Band 3

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: machen, malochen