manod

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

manod (Althochdeutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ mānōd

mānōda

Genitiv mānōdes

mānōdo

Dativ mānōde

Akkusativ mānōd

mānōda

Nebenformen:
manot, manoth

Worttrennung:
ma·nod, Plural: ma·no·da

Bedeutungen:
[1] zwölfter Teil des Jahres; Monat

Herkunft:
Erbwort aus dem urgermanischen *mēnōþ- ‚Monat‘, das sich seinerseits auf das indogermanische *meh₁n-ot- zurückführen lässt, einen nur im Germanischen erhaltenen t-Stamm zu dem sonst rekonstruierten s-Stamm *meh₁n-os- (althochdeutsch māno → goh); somit etymologisch verwandt mit gotisch 𐌼𐌴𐌽𐍉𐌸𐍃 (menoþs) → got, altnordisch mánaðr → non, altenglisch mōnað → ang, altfriesisch mōnath → ofs und niederländisch maand → nl[1]

Beispiele:
[1]

Wortbildungen:
[1] manodbluoti, manodfallonti, manodsioh

Erbwörter:

mittelhochdeutsch: manot

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Elisabeth Karg-Gasterstädt und Theodor Frings (Herausgeber): Althochdeutsches Wörterbuch. Auf Grund der von Elias v. Steinmeyer hinterlassenen Sammlungen im Auftrag der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Leipzig 1952-2015ff. (manod)

Quellen:

  1. Guus Kroonen: Etymological Dictionary of Proto-Germanic. 1. Auflage. Brill, Leiden, Boston 2013, ISBN 978-90-04-18340-7 (Band 11 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series), „*mēnōþ-“ Seite 365.