lodern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

lodern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich lodere
du loderst
er, sie, es lodert
Präteritum ich loderte
Konjunktiv II ich loderte
Imperativ Singular lodere!
Plural lodert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gelodert haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:lodern

Worttrennung:

lo·dern, Präteritum: lo·der·te, Partizip II: ge·lo·dert

Aussprache:

IPA: [ˈloːdɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild lodern (Info)
Reime: -oːdɐn

Bedeutungen:

[1] intransitiv: mit großer Flamme brennen

Beispiele:

[1] Die Flammen lodern aus dem Haus.
[1] „Der Darsteller des Manrico tritt am Ende des dritten Aktes an den Bühnenrand und singt eine berühmte Romanze, »Lodern zum Himmel seh' ich die Flammen... «, vor einem Publikum aus österreichischen Offizieren und italienischen Zivilisten.“[1]

Wortbildungen:

auflodern, emporlodern, Geloder, verlodern


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „lodern
[1] Duden online „lodern
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „lodern
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonlodern
[1] canoo.net „lodern
[1] The Free Dictionary „lodern

Quellen:

  1. Martin Baumeister: Nation und Passion. In: Die Kunst der Geschichte. Vandenhoeck & Ruprecht, 2009 (Zitiert nach Google Books)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: rodeln, Rodeln