lithographicus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

lithographicus (Latein)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Nominativ Singular und Adverbia
Steigerungsstufe m f n Adverb
Positiv lithographicus lithographica lithographicum
Komparativ
Superlativ
Alle weiteren Formen: Flexion:lithographicus

Anmerkung zur biologischen Taxonomie:

Nach den Regeln des ICBN und des ICZN sind alle biologischen Taxa nach den lateinischen Sprachregeln zu behandeln. Eine Deklination von Art- oder Gattungsnamen ist im allgemeinen Sprachgebrauch unüblich. Ab dem Klassifikationsniveau der Familie aufwärts ist eine Deklination der Lemmata möglich. International gültige Ausspracheregeln existieren nicht. Im Deutschen werden biologische Taxa in der Regel wie lateinische Fremdwörter behandelt.

Worttrennung:

li·to·gra·phi·cus, li·to·gra·phi·ca, li·to·gra·phi·cum

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Druckereiwesen: lithographisch, die Lithographie betreffend
[2] Botanik, Zoologie, Taxonomie: Kennzeichnung von mehreren fossilen Lebewesen im Artnamen, die aus dem lithografischen Schiefer von Solnhofen und Eichstätt (Bayern) stammen

Beispiele:

[2] Archaeopteryx lithographica

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Hermann Menge: Langenscheidt, Großwörterbuch der lateinischen und deutschen Sprache (Menge-Güthling). 12. Auflage. Teil 2: Deutsch–Lateinisch, Langenscheidt, Berlin/München/Zürich 1979, ISBN 3-468-02205-0, Seite 388, Eintrag „lithographisch“, übersetzt mit „lithographicus“
[1] Gerd Schmidt: Latein für Bibliothekare, eine Einführung, 1997 (Otto Harrassowitz Verlag), ISBN 344703887X, Seite 49, Eintrag „lithographicus“
[1] Friedrich Karl Kraft: Deutsch-Lateinisches Lexikon, Band 2, Leipzig und Merseburg 1824, Seite 170, Eintrag "Lithographisch" überstzt mit „lithographicus“
[2] Michael Schmitt (Herausgeber): Lexikon der Biologie. In 10 Bänden. 1. Auflage. Herder, Freiburg im Breisgau/Basel/Wien 1983–1992, DNB 550880577, Band 1, Seite 228, Artikel „Archaeopteryx“, dort auch „Archaeopteryx lithographica“ mit der entsprechenden Bedeutungserklärung zu „lithographica“