lispeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

lispeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich lispel
lisple
lispele
du lispelst
er, sie, es lispelt
Präteritum ich lispelte
Konjunktiv II ich lispelte
Imperativ Singular lispele!
Plural lispelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gelispelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:lispeln

Worttrennung:

lis·peln, Präteritum: lis·pel·te, Partizip II: ge·lis·pelt

Aussprache:

IPA: [ˈlɪspl̩n], Präteritum: [ˈlɪspl̩tə], Partizip II: [ɡəˈlɪspl̩t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild lispeln (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ɪspl̩n

Bedeutungen:

[1] so sprechen, dass die Zunge die Schneidezähne berührt und viele zischende Laute entstehen
[2] sehr leise, kaum hörbar reden
[3] dichterisch, bildlich: leise rauschen, wispern

Synonyme:

[1] zuzeln
[2, 3] wispern

Beispiele:

[1] Hör auf, so zu lispeln!
[2] Er lispelte mir heimliche Anweisungen zu.
[3] Es ist herrlich, im Sommer zu horchen, wie der See lispelt.
[3] Es schwebet nun in unbestimmten Tönen
Mein lispelnd Lied, der Äolsharfe gleich,[1]

Wortbildungen:

Gelispel, Lispelei, Lispeln, zulispeln

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „lispeln
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „lispeln
[1, 2] canoonet „lispeln
[?] Uni Leipzig: Wortschatz-Portallispeln
[1, 2] The Free Dictionary „lispeln

Quellen:

  1. Faust, Der Tragödie erster Teil, Johann Wolfgang von Goethe, Vers 27–28, Herausgegeben und kommentiert von Erich Trunz, München: Beck 1999

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: fispeln, wispeln