latinitas culinaria

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

latinitas culinaria (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ latinitas culinaria
Genitiv [[{{{2}}}{{{3}}}#{{{2}}}{{{3}}} (Latein)|{{{2}}}{{{3}}}]]
Dativ [[{{{2}}}{{{3}}}#{{{2}}}{{{3}}} (Latein)|{{{2}}}{{{3}}}]]
Akkusativ [[{{{2}}}#{{{2}}} (Latein)|{{{2}}}]]
Vokativ [[{{{1}}}#{{{1}}} (Latein)|{{{1}}}]]
Ablativ [[{{{2}}}#{{{2}}} (Latein)|{{{2}}}]]

Worttrennung:

la·ti·ni·tas cu·li·na·ria, kein Plural

Bedeutungen:

[1] neulateinisch: das Küchenlatein; verderbtes, barbarisches Latein, insbesondere das schlechte Mönchs- und Universitätslatein des späten Mittelalters

Herkunft:

Der Begriff geht auf den Humanisten Lorenzo Valla zurück.[1]

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Kleines literarisches Lexikon, Band 3, Sachbegriffe, 4. Auflage, in Fortführung der von Wolfgang Kayser besorgten zweiten und dritten Auflage herausgegeben von Horst Rüdiger und Erwin Koppen, Bern 1966, Seite 214, Artikel „Küchenlatein“, dort auch der neulateinische Ausdruck „latinitas culinaria“

Quellen:

  1. nach: Kleines literarisches Lexikon, Band 3, Sachbegriffe, 4. Auflage, Bern 1966, Seite 214, Artikel „Küchenlatein“, dort auch der neulateinische Fachterminus „latinitas culinaria“