laminieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

laminieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich laminiere
du laminierst
er, sie, es laminiert
Präteritum ich laminierte
Konjunktiv II ich laminierte
Imperativ Singular laminier!
laminiere!
Plural laminiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
laminiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:laminieren

Worttrennung:

la·mi·nie·ren, Präteritum: la·mi·nier·te, Partizip II: la·mi·niert

Aussprache:

IPA: [lamiˈniːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild laminieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] (Fasern) in Längsrichtung strecken und ordnen[1]
[2] Druckwesen, Papier: mit einem durchsichtigen Material überziehen
[3] ein Werkstück als Verbund mehrerer Komponenten aus mehreren Schichten (auch aus verschiedenartigem) Material herstellen, häufig unter dem Einsatz von Harzen
[4] einen speziellen Bodenbelag (Laminat), der aus mehreren Schichten (auch aus verschiedenartigem) Material besteht, verlegen

Herkunft:

etymologisch: von gleichbedeutend französisch laminer → fr entlehnt, das zu lame → fr gebildet wurde[2]
strukturell: Ableitung von Lamina[3][4] mit dem Ableitungsmorphem -ier(en)

Beispiele:

[1] „Durch das Laminieren werden die Fasern in Längsrichtung gestreckt und geordnet.“[1]
[1] „[…] solche Faserbänder bilden eine mehr laminierte Struktur als eine gewobene Struktur.“[5]
[2] „Laminieren bedeutet, den fertigen Druckbogen beidseitig mit Glanz-, Matt- oder selbstklebender Folie einzuschweißen.“[6]
[2] „Es bietet sich jedoch nicht an, alle Arbeitsblätter zu laminieren.“[7]
[3] „Seit einigen Jahren nahmen sie kein Holz mehr, sondern bauten die Boote aus Glasfasermatten und Epoxydharz, per Hand laminiert und gespachtelt.“[8]
[3] „Das Vlies wird beim Laminieren mit Harz durchtränkt, das über die Perforation die beiden Deckschichten miteinander verbindet.“[9]
[3] „Unser Hunger nach Holz ist unersättlich, selbst die kleinsten Sägespäne werden wieder eingesammelt und zusammengepresst, laminiert und als Spanplatten oder Sperrholzplatten verwendet.“[10]
[4] „Der Fußboden war laminiert, sah aber dank seiner Prägung echtem Parkett zum Verwechseln ähnlich.“[11]
[4] „In Deutschland ist es der führende Bodenbelag, liegt auf 72 Millionen Quadratmetern in Wohnungen und Häusern, laminiert damit 33 Prozent aller Wohnfläche und hat sogar den Teppich überholt.“[12]

Wortbildungen:

Laminat, Laminierer, Laminierharz, Laminierung
[2] Laminierfolie, Laminiergerät, Laminiertasche

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2, 4] Wikipedia-Artikel „Lamination
[3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „laminieren
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „laminieren
[2] The Free Dictionary „laminieren
[1, 2] Duden online „laminieren

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Alfred Messerli: Flausen im Kopf. Unionsverlag, 1984, Seite 291 (Zitiert nach Google Books)
  2. Duden online „laminieren
  3. wissen.de – Wörterbuch „laminieren
  4. Wahrig Fremdwörterlexikon „laminieren“ auf wissen.de
  5. Das Papier. Band 35, E. Roether, 1981, Seite 62 (Zitiert nach Google Books)
  6. Falzen, Schneiden, Heften – Die richtige Weiterverarbeitung macht’s. Abgerufen am 27. Oktober 2017.
  7. Katrin Wemmer: Lernwerkstatt Namenwörter. Persen, Hamburg 2008, Seite 8 (Zitiert nach Google Books)
  8. Sturzflug mit Krokodil: Abenteuer zwischen Himmel, Hölle und sonstwo, Marc Bielefeld. Abgerufen am 27. Oktober 2017.
  9. Ulrike Kuhlmann (Herausgeber): Stahlbau-Kalender 2015. John Wiley & Sons, Berlin 2015, Seite 473 (Zitiert nach Google Books)
  10. Peter Echevers H.: Tendenzen 3000 - quo imus?. LULU Press Enterprises, Rio de Janeiro 2013 (Zitiert nach Google Books)
  11. Passagier 23: Psychothriller, Sebastian Fitzek. Abgerufen am 27. Oktober 2017.
  12. Julia Prosinger: Der Boden unter meinen Füßen. In: Der Tagesspiegel Online. 6. Mai 2012 (URL, abgerufen am 28. Oktober 2017).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Mineralien