lacus Lemannus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

lacus Lemannus (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Toponym, Wortverbindung[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ lacus Lemannus
Genitiv lacūs Lemannī
Dativ lacuī Lemannō
Akkusativ lacum Lemannum
Vokativ lacus Lemannus
Ablativ lacū Lemannō

Alternative Schreibweisen:
lacus Lemanus

Worttrennung:
la·cus Le·man·nus, kein Plural

Aussprache:
IPA: [], kein Plural
Hörbeispiele: —, kein Plural

Bedeutungen:
[1] See in der Schweiz und Frankreich: Genfer See, Genfersee

Herkunft:
Wortverbindung aus dem Substantiv lacus → la „der See“ und dem Adjektiv Lemannus → la in KNG-Kongruenz

Synonyme:
[1] Lemannus

Oberbegriffe:
[1] lacus

Beispiele:
[1] „Interea ea legione quam secum habebat militibusque, qui ex provincia convenerant, a lacu Lemanno, qui in flumen Rhodanum influit, ad montem Iuram, qui fines Sequanorum ab Helvetiis dividit, milia passuum XVIIII murum in altitudinem pedum sedecim fossamque perducit.“[1]
Inzwischen legt er mit der Legion, die er bei sich hatte, und mit den Soldaten, die aus der Provinz zusammengekommen waren, vom Genfer See, der in die Rhone fließt, bis zum Juragebirge, welches das Gebiet der Sequaner von den Helvetiern trennt, eine Mauer von 19000 Doppelschritt Länge und 16 Fuß Höhe und einen Graben an.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „lacus Lemannus
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „lacus Lemannus“ (Zeno.org)
[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 Seite 292

Quellen:

  1. Gaius Iulius Caesar, Commentarii de bello Gallico, 1, 8, 1