lüpfen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

lüpfen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich lüpfe
du lüpfst
er, sie, es lüpft
Präteritum ich lüpfte
Konjunktiv II ich lüpfte
Imperativ Singular lüpf!
lüpfe!
Plural lüpft!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gelüpft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:lüpfen

Worttrennung:

lüp·fen, Präteritum: lüpf·te, Partizip II: ge·lüpft

Aussprache:

IPA: [ˈlʏp͡fn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild lüpfen (Info)
Reime: -ʏp͡fn̩

Bedeutungen:

[1] etwas (, das nicht besonders schwer ist,) kurz anheben
[2] Fußball: den Ball über einen Spieler hinwegspielen

Sinnverwandte Wörter:

[1] anheben, hochheben, lüften, lupfen

Gegenwörter:

[1] ablegen, abstellen, fallen lassen

Oberbegriffe:

[1, 2] heben

Beispiele:

[1] Auf der Suche nach dem Enkel lüpft Oma einen Zipfel der Bettdecke, um darunter zu schauen.
[1] Sie lüpfte ihren Rock, um schneller weglaufen zu können.
[1] Mit dezent gelüpfter Augenbraue deutete er nach rechts.
[2] Kannst du den Ball über den Torwart lüpfen?

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemand lüpft etwas, einen Schleier, Vorhang, Deckel, Rock, Hut, Zipfel kurz lüpfen
[2] jemand lüpft den Ball

Wortbildungen:

Lupf

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „lüpfen
[1] canoonet „lüpfen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „lüpfen
[1] The Free Dictionary „lüpfen
[1] Duden online „lüpfen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: hüpfen, köpfen