längen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

längen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich länge
du längst
er, sie, es längt
Präteritum ich längte
Konjunktiv II ich längte
Imperativ Singular läng!
länge!
Plural längt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gelängt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:längen

Worttrennung:

län·gen, Präteritum: läng·te, Partizip II: ge·längt

Aussprache:

IPA: [ˈlɛŋən]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛŋən

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas länger machen, das Volumen vergrößern
[2] intransitivreflexiv: in der Längsrichtung größer werden
[3] transitiv: in die Länge ziehen, länger dauern lassen
[4] reflexiv: sich in die Länge ziehen, länger dauern

Herkunft:

Erbwort von mittelhochdeutsch lengen → gmh zu althochdeutsch lengan → goh[1]
Wortbildung: Derivation (Ableitung) des Adjektivs lang durch Konversion des Verbstamms[2]

Synonyme:

[1] ausdehnen, verlängern; mit Wasser: strecken, verdünnen
[2] länger werden
[3] hinausschieben, hinauszögern
[4] zeitlich: sich ziehen

Gegenwörter:

[1] kürzen, verkürzen
[2] einlaufen, schrumpfen

Oberbegriffe:

[1] strecken
[4] dauern

Beispiele:

[1] Hier, findet man oft, mußte der Ausdruck des Gedankens gedehnt, dort die Empfindung gelängt und geweitert werden.[3]
[1] Der Schneider längerte die Ärmel der Bluse.[2]
[2] Die Steuerkette bei seinem PKW hat sich gelängt und muss getauscht werden.
[3] Ich bin nie so früh zu Bett gekrochen, ich habe die Nächte gelängt, um die Tage besser zu überstehen, und habe nach Frauen und Wein verlangt.[4]
[4] Kurz alles geht, wie es soll, Mitternacht ist vorüber, und die Tage haben sich in der kurzen Zeit schon um einen Hahnenschrei gelängt.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Rock, die Hose längen; die Suppe längen
[2] das Gummiband, der Riemen, die Steuerkette hat sich gelängt
[4] die Tage, Nächte längen sich

Wortbildungen:

Konversionen: Längen, längend
Substantiv: Längung
Verben: ablängen, auslängen, durchlängen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „längen
[1] canoo.net „längen
[1] Duden online „längen

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1047, Eintrag „längen“.
  2. 2,0 2,1 canoo.net „längen
  3. Johann Gottfried Herder: Briefe zu Beförderung der Humanität. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 9: Siebente Sammlung (URL).
  4. Rudolf Herzog: Jungbrunnen. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 5: Zwei Menschen (URL).
  5. Joseph von Görres: Eine Auswahl aus seinen Schriften. In: Projekt Gutenberg-DE. 20: Freundesbriefe (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Länge, lenken