lägga vantarna på något

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

lägga vantarna på något (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

[1] vantarna, som man kan lägga på något

Nebenformen:

lägga händerna på något[1]

Worttrennung:

läg·ga van·tar·na på nå·got

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] sich etwas aneignen[2][3]; sich etwas unter den Nagel reißen[4][1]; etwas in Beschlag nehmen[5]; die Hand auf etwas legen, etwas beschlagnehmen[6]; wörtlich: „die Handschuhe auf etwas legen“

Herkunft:

Vante → sv“ ist der „Handschuh“, früher oftmals eine Variante, die nur für den Daumen einen extra Platz bot, eine Art „Fausthandschuh“. Ein „vante“ bietet Schutz vor Kälte, oftmals wird er aber verwendet, um die Hand bei der Arbeit zu schützen.[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] lägga sig till med något, lägga rabarber på något, lägga embargo på något

Beispiele:

[1] Han lade vantarna på min cigarettask.
Er nahm meine Zigarettenschachtel in Beschlag.
[1] Dömd ekobrottsling vill lägga vantarna på Saab.[7]
Verurteilter Wirtschaftskrimineller will sich Saab unter den Nagel reißen.
[1] Här finns fler biljetter att lägga vantarna på, ring eller smsa.
Hier gibt es mehr Karten abzugreifen, ruf an oder schick ne sms.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Lista över svenska idiomatiska uttryck

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 134
  2. 2,0 2,1 Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "vante", Seite 1279
  3. Übersetzung aus Anders Fredrik Dalin: Ordbok öfver svenska språket. A.F. Dalin, Stockholm 1850–1853 (digitalisiert), „vante“.
  4. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "vante", Seite 633
  5. Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (vantarna på något&grad=M lägga vantarna på något) "vante", Seite 1058
  6. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), vante, Seite 1409
  7. Dagens PS. Abgerufen am 8. September 2013.