kreuchen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kreuchen (Frühneuhochdeutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kreuche
du kreuchst
er, sie, es kreucht
Präteritum ich kreuchte
Konjunktiv II ich kreuchte
Imperativ Singular kreuche!
Plural kreucht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekreucht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kreuchen

Anmerkung:

Das in der Redewendung „kreucht und fleucht“ bis heute erhaltene „kreucht“ ist eine veraltete Form von „kriecht“ und wird hier nicht behandelt.[1] Siehe dafür den Eintrag zur Redewendung.

Worttrennung:

kreu·chen, Präteritum: kreuch·te, Partizip II: ge·kreucht

Aussprache:

IPA: [ˈkʁɔɪ̯çn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kreuchen (Info)

Bedeutungen:

[1] zwingen zu kriechen, kriechen machen

Herkunft:

Kausativ zu kriechen[2]

Beispiele:

[1] „Darumb der einen narren über Meer tregt, wirt jn an einen thoren tauschen. Der ein schalck in ein kutt oder closter kreucht, wirt einen buoben herauß tragen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „kreuchen

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „kriechen
  2. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „kreuchen
  3. Sebastian Franck: Spichwörter, Schöne, Weise Kluogredenn. 1541. Anmerkung zur Transkription: „ein“ wurde zu „einen“ aufgelöst, graphische Besonderheiten der Zeit wie r rotunda und langes s wurden ignoriert, o über u wurde aus technischen Gründen neben u hochgestellt.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: keuchen, krauchen