krepieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

krepieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich krepiere
du krepierst
er, sie, es krepiert
Präteritum ich krepierte
Konjunktiv II ich krepierte
Imperativ Singular krepiere!
Plural krepiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
krepiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:krepieren

Worttrennung:

kre·pie·ren, Präteritum: kre·pier·te, Partizip II: kre·piert

Aussprache:

IPA: [kʀeˈpiːʀən], Präteritum: [kʀeˈpiːɐ̯tə], Partizip II: [kʀeˈpiːɐ̯t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] zugrunde gehen, sterben
[2] bersten, zerbersten

Herkunft:

von italienisch: crepare mit Bedeutung [2]

Synonyme:

[1] sterben, zugrunde gehen, den Löffel abgeben, verenden, eingehen, ins Gras beißen, verrecken

Beispiele:

[1] Krepieren sollst du wie ein Hund!
[2] „Die Metaphern, Symbole, Analogien, Begriffe dieses Romans erstehen aus einer Landschaft, die durch Schützengräben zerschnitten, von Bunkern unterminiert ist, in der Granaten krepieren, Menschen zerrissen werden, Panzer sich als ‚Riesenkröten der Maschinenzeit‘ voranwälzen, ‚von einer frostigen Zukunft überstrahlt‘.“[1]

Wortbildungen:

Rohrkrepierer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „krepieren“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „krepieren
[1] canoo.net „krepieren
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „krepieren
[1] The Free Dictionary „krepieren
[1, 2] Duden online „krepieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkrepieren

Quellen:

  1. Eberhard Falcke: Letzte Ausfahrt - Herbert Zands Roman in einer Neuausgabe. In: Zeit Online. 10. April 1992, abgerufen am 31. März 2016.