kostel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kostel (Tschechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, hart, unbelebt[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ kostel kostely
Genitiv kostela kostelů
Dativ kostelu kostelům
Akkusativ kostel kostely
Vokativ kostele kostely
Lokativ kostele kostelech
kostelích
Instrumental kostelem kostely

Worttrennung:

ko·s·tel

Aussprache:

IPA: [ˈkɔstɛl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kostel (Info)

Bedeutungen:

[1] Gebäude, in welchem christliche Gottesdienste abgehalten werden: Kirche

Synonyme:

[1] chrám

Verkleinerungsformen:

[1] kostelík, kostelíček

Unterbegriffe:

[1] poutní kostel (Wallfahrtskirche)

Beispiele:

[1] Na jižní straně kostela je přistavěna kaple.
An der Südseite der Kirche befindet sich eine angebaute Kapelle.
[1] „Po službách božích zase tak ušla z kostela domů a šaty schovala.“[1]
Nach den Gottesdiensten entschwand sie wieder aus der Kirche nach Hause und versteckte das Kleid.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] chodit/jít do kostela (in die Kirche gehen)
[1] gotický kostel (gotische Kirche)
[1] loď kostela (Kirchenschiff)

Wortbildungen:

[1] Kostelec, kostelní, kostelník

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „kostel
[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „kostel
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „kostel
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „kostel
[1] centrum - slovník: „kostel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkostel

Quellen:

  1. Wikisource-Quellentext „Karel Jaromír Erben, Popelka