korken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

korken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich korke
du korkst
er, sie, es korkt
Präteritum ich korkte
Konjunktiv II ich korkte
Imperativ Singular kork!
korke!
Plural korkt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekorkt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:korken

Worttrennung:

kor·ken, Präteritum: kork·te, Partizip II: ge·korkt

Aussprache:

IPA: [ˈkɔʁkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild korken (Info)
Reime: -ɔʁkn̩

Bedeutungen:

[1] mit Hilfe eines Pfropfens (Korken) verschließen
[2] den Pfropf (Korken), der eine Flasche verschließt, entfernen
[3] Wein: nach dem Material des Verschlusses, nach Kork, schmecken

Herkunft:

vom Substantiv Kork[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] verstöpseln, zustöpseln
[2] öffnen

Unterbegriffe:

[1] verkorken, zukorken
[2] aufkorken, entkorken

Beispiele:

[1] „Zum Abfüllen und Korken der 90–95 sog. halben Flaschen, welche solche Maschine enthält, bedarf ein geübter Arbeiter, einschliesslich des vorherigen Aufpassens der Korke, 70–80 Minuten.“[2]
[1] Ein zweiter Mitarbeiter korkt die Flaschen mit Hilfe einer Korkmaschine.
[2]
[3] „„Korkt“ der Wein? — Das heißt, hat der Korken einen bitteren Geschmack an den Wein abgegeben?“[3]
[3] „Wissen sollte man auch, ob ein Wein korkt, oxidiert ist oder sonstige Macken erkennen lässt.“[4]
[3] „Der Wein korkte auch nicht und daher konnte ich ihn ohne Überwindung trinken.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „korken
[1] canoonet „korken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „korken
[1, 2] Duden online „korken

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: koksen, korksen, kosten