kombinieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

kombinieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kombiniere
du kombinierst
er, sie, es kombiniert
Präteritum ich kombinierte
Konjunktiv II ich kombinierte
Imperativ Singular kombinier!
kombiniere!
Plural kombiniert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
kombiniert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kombinieren

Worttrennung:

kom·bi·nie·ren, Präteritum: kom·bi·nier·te, Partizip II: kom·bi·niert

Aussprache:

IPA: [kɔmbiˈniːʀən]
Hörbeispiele: —
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas gedanklich verbinden/verknüpfen, gedanklich Zusammenhänge (durch Schlussfolgern) zwischen verschiedenen Dingen herstellen
[2] transitiv: etwas mit etwas anderem zusammenstellen

Herkunft:

Lehnwort aus dem Spätlateinischen vom Verb combinare → lavereinigen“, ursprünglich „je zwei zusammenbringen“[1]

Synonyme:

[1] verbinden, verknüpfen

Beispiele:

[1] Bei dem Quiz mussten die Kandidaten die gefragten Zahlen miteinander kombinieren.
[1] Der Detektiv kombinierte sofort, dass die Zielperson das Haus auf der Rückseite verlassen haben musste, nachdem sie nach über sechs Stunden auf der Vorderseite nicht wieder aufgetaucht war.
[2] Du kannst nicht ernsthaft dieses schrille Pink deines Pullovers mit dem grellen Neongrün deiner Haare kombinieren.
[2] Beim Bau seines Hauses in Laos kombinierte Theo verschiedene Baustile miteinander, so dass aus dem Gebäude ein einzigartiges Gesamtkunstwerk wurde.

Wortbildungen:

Adjektive: kombinativ, kombinierbar
Konversionen: Kombinieren, kombinierend, kombiniert
Substantiv: Kombinat, Kombination, Kombinator, Kombine, Kombinierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kombinieren
[1, 2] The Free Dictionary „kombinieren
[*] canoo.net „kombinieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkombinieren

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 980, Eintrag „kombinieren“.