kollabieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 4. Woche
des Jahres 2017 das Wort der Woche.

kollabieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kollabiere
du kollabierst
er, sie, es kollabiert
Präteritum ich kollabierte
Konjunktiv II ich kollabierte
Imperativ Singular kollabier!
kollabiere!
Plural kollabiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
kollabiert sein
Alle weiteren Formen: Flexion:kollabieren

Worttrennung:

kol·la·bie·ren, Präteritum: kol·la·bier·te, Partizip II: kol·la·biert

Aussprache:

IPA: [ˌkɔlaˈbiːʀən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kollabieren (Info)
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] intransitivMedizin: einen Kollaps erleiden, beispielsweise wegen eines Schwächeanfalls
[2] unpersönlichAstronomie: (als Stern) seine Endphase durchmachen, in der der nachlassende Strahlungsdruck nicht mehr ausreicht, der Gravitation entgegenzuwirken, und dadurch zusammenfallen

Herkunft:

von lateinisch collabi → laverfallen, in sich zusammensinken[1]

Synonyme:

[1] zusammenbrechen
[2] zusammenfallen

Beispiele:

[1] Die Verletzte kollabierte immer wieder auf dem Weg ins Krankenhaus.
[2] „Sobald er die Chandrasekhar-Grenze von 1,44 Sonnenmassen überschreitet, kollabiert er innerhalb Sekundenbruchteilen, während die äußeren Schichten durch freigesetzte Energie in Form von Neutrinos und Strahlung abgestoßen werden und eine expandierende Explosionswolke bilden.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der Kreislauf kollabiert, die Lunge kollabiert

Wortbildungen:

Kollabieren, kollabierend, kollabiert, Kollaps

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kollabieren
[1] canoo.net „kollabieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkollabieren
[1] The Free Dictionary „kollabieren
[1, 2] Duden online „kollabieren

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 725, Eintrag „kollabieren“.
  2. Wikipedia-Artikel „Stern“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: kollaborieren