knausern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

knausern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich knausere
du knauserst
er, sie, es knausert
Präteritum ich knauserte
Konjunktiv II ich knauserte
Imperativ Singular knausere!
Plural knausert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geknausert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:knausern

Worttrennung:

knau·sern, Präteritum: knau·ser·te, Partizip II: ge·knau·sert

Aussprache:

IPA: [ˈknaʊ̯zɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild knausern (Info)
Reime: -aʊ̯zɐn

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, abwertend: mit etwas übertrieben sparsam sein

Herkunft:

[1] von Knauser abgeleitet, seit dem 18. Jahrhundert bezeugt[1]

Synonyme:

[1] geizen, knausrig sein, knapsen, knickrig sein, knickern, nichts rausrücken

Beispiele:

[1] Karls Vater knauserte beim Taschengeld.
[1] Wenn der Verein beim Umzug einen guten Eindruck machen will, sollte er mit dem Material nicht knausern.
[1] Normalerweise knauserten die Eltern nicht, aber das neue Auto musste zuerst abbezahlt werden.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit dem Geld knausern

Wortbildungen:

Knauserei

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „knausern
[1] canoonet „knausern
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalknausern
[1] The Free Dictionary „knausern
[1] Günter Kempcke: Wörterbuch Deutsch als Fremdsprache. Walter de Gruyter, Berlin 2000, ISBN 9783110164077, Seite 561

Quellen:

  1. Günther Drosdowski (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1989, ISBN 3-411-20907-0, Seite 355