kennenlernen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kennenlernen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich lerne kennen
du lernst kennen
er, sie, es lernt kennen
Präteritum ich lernte kennen
Konjunktiv II ich lernte kennen
Imperativ Singular lerne kennen!
Plural lernt kennen!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
kennengelernt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kennenlernen

Alternative Schreibweisen:

kennen lernen

Worttrennung:

ken·nen·ler·nen, Präteritum: lern·te ken·nen, Partizip II: ken·nen·ge·lernt

Aussprache:

IPA: [ˈkɛnənˌlɛʁnən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kennenlernen (Info), Lautsprecherbild kennenlernen (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: sich mit jemandem bekannt machen
[2] transitiv: sich Wissen über etwas aneignen

Herkunft:

zusammengesetzt aus den Verben kennen und lernen

Synonyme:

[1] bekanntmachen
[2] erfahren

Unterbegriffe:

[1] befreunden

Beispiele:

[1] Er hat seine Frau an einem Freitag kennengelernt.
[1] „Noch während des Studiums lernte sie [Anm.: die jüdische Ärztin Lilli Jahn] den jungen Arzt Ernst Jahn kennen und verliebte sich in ihn.“[1]
[1] „Mit russischer Laune und den Überresten sibirischer Wurst in meinem Körper ziehe ich also mit Sara los, um Menschen kennenzulernen, die uns nicht kennenlernen wollen.“[2]
[2] Sie lernte das Buch auf der Messe kennen.

Wortbildungen:

Kennenlernspiel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kennenlernen
[*] canoonet „kennenlernen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkennenlernen

Quellen:

  1. Volker Ullrich: Vor 75 Jahren in Auschwitz – Der Tod der jüdischen Ärztin Lilli Jahn. In: Deutschlandradio. 19. Juni 2019 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Kalenderblatt, Text und Audio, hörbar nur bis 19.12.2019 wegen des deutschen (Telemediengesetzes (TMG) in Verbindung mit dem Rundfunkstaatsvertrag in der Fassung der 22. Änderung, URL, abgerufen am 19. Juni 2019).
  2. Filipp Piatov: Russland meschugge. dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, München 2015, ISBN 978-3-423-26099-2, Seite 136