Zum Inhalt springen

kampeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

kampeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kample
kampele
du kampelst
er, sie, es kampelt
Präteritum ich kampelte
Konjunktiv II ich kampelte
Imperativ Singular kample!
kampele!
Plural kampelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekampelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kampeln

Worttrennung:

kam·peln, Präteritum: kam·pel·te , Partizip II: ge·kam·pelt

Aussprache:

IPA: [ˈkampl̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kampeln (Info)
Reime: -ampl̩n

Bedeutungen:

[1] regional: (zum Spaß) ohne Waffen kämpfen, sich streiten
[2] bairisch umgangssprachlich: sich mit einem Kampel (Kamm) frisieren, kämmen

Synonyme:

[2] kämmen

Sinnverwandte Wörter:

[1] balgen, raufen

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „kampeln
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kampeln
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden – Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. Dudenverlag, Mannheim 2005, ISBN 3-411-06448-X (10 Bände auf CD-ROM).
[2] Ludwig Zehetner: Bairisches Deutsch. Lexikon der deutschen Sprache in Altbayern. 4. Auflage. edition vulpes, Regensburg 2014, ISBN 3-939112-50-1 „kampeln“, Seite 205 f.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Klampen