kakeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kakeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kakele
du kakelst
er, sie, es kakelt
Präteritum ich kakelte
Konjunktiv II ich kakelte
Imperativ Singular kakel!
kakele!
Plural kakelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekakelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kakeln

Worttrennung:

ka·keln, Präteritum: ka·kel·te, Partizip II: ge·ka·kelt

Aussprache:

IPA: [ˈkaːkl̩n]
Hörbeispiele:
Reime: -aːkl̩n

Bedeutungen:

[1] Tierlaut: gackern wie ein Huhn
[2] zwanglos reden, auch: dummes Zeug reden

Herkunft:

lautnachahmende Bildung[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] gackern, krakeelen, schnattern
[2] klönen, plappern, plaudern, schnattern, schwätzen, sich unterhalten

Gegenwörter:

[2] schweigen

Oberbegriffe:

[2] reden

Unterbegriffe:

[2] bekakeln

Beispiele:

[1] „Zwei Hühner, eine grobe, eine feine Stimme, kakelten auf dem Hühnerhof unter dem Fenster. “[2]
[2] „Wilhelm und Jimmy wechselten einen unheilvollen Blick, während Christiane und Magrit zu kakeln begannen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kakeln
[*] canoonet.eu „kakeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „kakeln
[*] The Free Dictionary „kakeln
[1, 2] Duden online „kakeln

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kakeln
  2. Dem Unbekannten Gott, Timm Kröger. Abgerufen am 29. März 2017.
  3. Charmefaktor Hering, Elke Kleist. Abgerufen am 29. März 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: hakeln, kacheln