kaduk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kaduk (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Bedeutung ausformulieren; Beispiele;

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
kaduk kaduker am kaduksten
Alle weiteren Formen: Flexion:kaduk

Worttrennung:

ka·duk, Komparativ: ka·du·ker, Superlativ: am ka·duks·ten

Aussprache:

IPA: [kaˈduːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kaduk (Info)
Reime: -uːk

Bedeutungen:

[1] veraltet: hinfällig, gebrechlich, verfallen

Herkunft:

abgeleitet von dem lateinischen Adjektiv cadūcus = „vergänglich, verfallen“; zu dem Verb cadere = fallen gebildet[1][2]

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] Kaduzität, Kaduzierung, kaduzieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kaduk
[1] Duden online „kaduk

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 677.
  2. Wahrig-Redaktion (Herausgeber): Wahrig, Herkunftswörterbuch. 5. Auflage. Wissenmedia, Gütersloh und München 2009, ISBN 978-3-577-07585-5, Seite 409.