künden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

künden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich künde
du kündest
er, sie, es kündet
Präteritum ich kündete
Konjunktiv II ich kündete
Imperativ Singular künde!
Plural kündet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekündet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:künden

Worttrennung:

kün·den, Präteritum: kün·de·te, Partizip II: ge·kün·det

Aussprache:

IPA: [ˈkʏndn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild künden (Info)
Reime: -ʏndn̩

Bedeutungen:

[1] gehoben: eine Aussage über etwas machen (manchmal auch auf indirekte Art und Weise)
[2] schweizerisch: kündigen

Herkunft:

vom Adjektiv kund[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] ankündigen, bekanntgeben, deuten, hindeuten, einen Hinweis geben auf, hinweisen, von etwas Kunde geben, kundgeben, den Schluss zulassen, zeigen, zeitigen

Gegenwörter:

[1] verschweigen

Oberbegriffe:

[1] informieren, mitteilen

Unterbegriffe:

[1] ankünden, aufkünden, verkünden

Beispiele:

[1] Der Bote kündete von der baldigen Ankunft der Reisenden.
[1] Sein Auftreten kündet von ungeheurem Selbstbewusstsein.
[1] „Angeblich hatte ihr ursprünglicher Name für das Studio nicht ganz jenen Klang, der in den Ohren von Hollywood von zukünftigem Starruhm kündete, und die PublicityAbteilung hatte ein bißchen gezaubert.“[2]
[2] Der Chef kann mir jetzt nicht künden, weil ich ja ein Arztzeugnis habe.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas kündet von etwas
[2] jemandem künden

Wortbildungen:

kündbar, Künder

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „künden
[1] canoonet „künden
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „künden
[1] The Free Dictionary „künden
[1, 2] Duden online „künden

Quellen:

  1. canoonet „künden
  2. Der Preis des Ruhms, Erich Segal. Abgerufen am 12. Februar 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: kündigen