kámen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kámen (Tschechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, hart, unbelebt[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ kámen kameny
Genitiv kamene
kamenu
kamenů
Dativ kameni
kamenu
kamenům
Akkusativ kámen kameny
Vokativ kameni kameny
Lokativ kameni
kamenu, kameně
kamenech
Instrumental kamenem kameny

Worttrennung:

ká·men, Plural: ka·me·ny

Aussprache:

IPA: [ˈkaːmɛn], Plural: [ˈkamɛnɪ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kámen (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] unzählbar: mineralisches Material; Stein
[2] Körper aus mineralischem Material; Stein
[3] Spielfigur eines Brettspiels; Stein
[4] harte Ablagerung aus mineralischem Material; Stein

Synonyme:

[1] balvan
[3] figurka

Verkleinerungsformen:

[2] kamínek

Oberbegriffe:

[1] nerost

Beispiele:

[1] Budem o něco se rvát, až tu nezůstane stát na kameni kámen.
Wir werden uns um etwas prügeln, bis hier kein Stein auf dem anderen bleibt.
[2] Veronika našla u potoka hladký lesklý kámen.
Veronika fand beim Bach einen glatten, glänzenden Stein.
[2] Císař položil základní kámen na dostavbu západní části chrámu.
Der Kaiser legte den Grundstein zum Ausbau des Westteils des Doms.
[3] Na konci hry mu nezbyl jediný kámen.
Am Schluss des Spiels blieb ihm kein einziger Stein übrig.

Redewendungen:

[1] kámen úrazuStein des Anstoßes
[1] nezůstal kámen na kameni — kein Stein blieb auf dem anderen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] kámen mudrců — Stein der Weisen
[1] brousit, opracovávat kámenStein schleifen, bearbeiten; házet / hodit kamenemStein werfen
[2] drahý, náhrobní, pamětní, základní kámenEdelstein, Grabstein, Gedenkstein, Grundstein
[3] bílé, černé kamenyweiße, schwarze Steine; hrací kámenSpielstein
[4] kotelní kámen, ledvinový kámen, zubní kámen, žlučový kámenKesselstein, Nierenstein, Zahnstein, Gallenstein

Wortbildungen:

drahokam, kamenec, kamení, kameník, kamenina, kamenivo, kamenný, kamenovat, zkamenělina, zkamenět

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–4] Tschechischer Wikipedia-Artikel „kámen
[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „kámen
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „kámen
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „kámen
[1–4] centrum - slovník: „kámen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkámen