jemandes Kreise stören

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

jemandes Kreise stören (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

je·man·des Krei·se stö·ren

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild jemandes Kreise stören (Info)

Bedeutungen:

[1] jemanden in seinen (persönlichen) Tätigkeiten behindern

Herkunft:

Die Wendung geht zurück auf den antiken Mathematiker und Physiker Archimedes. Dieser pflegte seine geometrischen Figuren in den Sand seines Garten zu zeichnen. Während der Eroberung der Stadt Syrakus soll er einem römischen Soldaten, der durch seinen Garten lief, zugerufen haben: „Noli turbare circulos meos!“ (= Zerstöre meine Kreise nicht!)[1]

Beispiele:

[1] Man sollte es meiden, die Kreise seiner Mitarbeiter zu stören.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2008, ISBN 978-3-411-04113-8, Seite 448.

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2008, ISBN 978-3-411-04113-8, Seite 448.