jemanden aufs Korn nehmen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

etwas/jemanden aufs Korn nehmen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:
je·man·den aufs Korn neh·men

Aussprache:
IPA: [ˈjeːmandn̩ aʊ̯fs kɔʁn ˈneːmən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild aufs Korn nehmen (Info)

Bedeutungen:
[1] etwas oder jemanden im Visier haben; etwas oder jemanden überprüfen/kritisch beobachten; etwas oder jemanden zum Ziel von Satire/Spott/Kritik machen

Herkunft:
Bei Schusswaffen ohne Zielfernrohr wird das Ziel über Kimme und Korn anvisiert. Beim Blick über die Kimme müssen sich Korn und Ziel decken, um einen Treffer zu erzielen. Die visuelle Konzentration auf etwas oder jemanden steht des öfteren Pate für Redewendungen. Man denke an jemanden oder etwas unter die Lupe nehmen oder auch jemanden auf dem Kieker haben.[1]

Synonyme:
[1] Verben: anpeilen, bekritteln, bemängeln, auseinandernehmen, tadeln, bemäkeln, kritisieren, kritisch betrachten
[1] Redewendungen: jemanden unter die Lupe nehmen, etwas unter die Lupe nehmen; jemanden auf dem Kieker haben, etwas auf dem Kieker haben

Beispiele:
[1] Bush nimmt erneut China aufs Korn: US-Präsident kritisiert religiöse Unterdrückung.
[1] „Offenbar will er damit vor allem Marktführer Baidu aufs Korn nehmen.[2]
[1] „Als Moderator der Sendung “Punk'D” konnte das Teenie-Idol nun Sängerin Taylor Swift ordentlich aufs Korn nehmen.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Liste deutscher Redewendungen
[1] Redensarten-Index „jemanden aufs Korn nehmen

Quellen: