jemandem nicht grün sein

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

jemandem nicht grün sein (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

je·man·dem nicht grün sein

Aussprache:

IPA: [ˈjeːmandəm nɪçt ɡʁyːn zaɪ̯n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild jemandem nicht grün sein (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: jemandem nicht gewogen sein; jemanden nicht ausstehen können

Herkunft:

»grün« verbindet sich hier über die ursprüngliche Bedeutung „wachsend, sprossend, blühend“ mit der Vorstellung des Gedeihlichen, Angenehmen, Günstigen[1]

Beispiele:

[1] »Er ist mir nicht grün!« bedeutet »Ich mag ihn nicht!«.
[1] »Die beiden sind sich nicht grün« bescheinigt gegenseite Missgunst.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort »grün«, Seite 726.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort »grün«, Seite 726.