israelisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

israelisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
israelisch israelischer am israelischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:israelisch

Worttrennung:

is·ra·e·lisch, Komparativ: is·ra·e·li·scher, Superlativ: am is·ra·e·lischs·ten

Aussprache:

IPA: [ɪsʁaˈeːlɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild israelisch (Info)
Reime: -eːlɪʃ

Bedeutungen:

[1] Israel betreffend, aus Israel kommend
[2] Israelis betreffend, von den Israelis stammend, zu ihnen gehörend

Abkürzungen:

[1, 2] israel.

Herkunft:

Ableitung von Israel mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch (und Akzentwechsel)

Sinnverwandte Wörter:

[1] israelitisch

Beispiele:

[1] Die israelische Delegation reagierte beleidigt.
[1] „Am Straßenrand standen ein paar hochbetagte, zerschundene Autos, und hin und wieder durchkreuzte ein israelisches Militärfahrzeug den Ort, von vielen undurchdringlichen Blicken begleitet.“[1]
[2] Im Chor singen israelische und palestinensische Kinder.
[2] „Der Pianist Shai Maestro, 32, ist einer der zurzeit interessantesten israelischen Musiker.“[2]
[2] „… und dann im israelischsten Ton: »Diese Bürotechnik ist zum Kotzen, wohl bekomm' sie euch, tschüss!«“[3]

Wortbildungen:

antiisraelisch, proisraelisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „israelisch
[*] canoonet „israelisch
[1] Duden online „israelisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalisraelisch

Quellen:

  1. Angelika Schrobsdorff: Jericho. Eine Liebesgeschichte. Dritte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1998, ISBN 3-423-12317-6, Seite 23.
  2. Jurek Skrobala: Shit, thank you. In: DER SPIEGEL. Nummer 12/2019, 16. März 2019, ISSN 0038-7452, Seite 124.
  3. Die Krankheit der Dichter oder Hoffmanns Erzählungen, Reuven Kritz. Abgerufen am 15. Juni 2016.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: israelitisch