inbegriffen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

inbegriffen (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
inbegriffen
Alle weiteren Formen: Flexion:inbegriffen

Worttrennung:

in·be·grif·fen, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈɪnbəˌɡʁɪfn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild inbegriffen (Info)

Bedeutungen:

[1] mit enthalten, (im Preis) inkludiert

Herkunft:

[1] Partizip II des Verbs einbegreifen[1]

Synonyme:

[1] einbegriffen, eingeschlossen, implizit, einschließlich, implizite, inklusive

Beispiele:

[1] Die Beilage ist im Preis inbegriffen, sie brauchen daher nicht mehr zu zahlen.
[1] In der Mathematik werden die natürlichen Zahlen heute meist so definiert, dass die Null inbegriffen ist.
[1] „Die Wohnungen im Haus Konskriptionsnummer 477 waren im Kaufpreis inbegriffen.“[2]

Wortfamilie:

Inbegriff

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „inbegriffen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „inbegriffen
[1] canoonet „inbegriffen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalinbegriffen
[1] The Free Dictionary „inbegriffen
[1] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 43. Auflage. ÖBV, Wien 2016, ISBN 978-3-209-08513-9 (Bearbeitung: Magdalena Eybl et al.; Red.: Christiane M. Pabst, Herbert Fussy, Ulrike Steiner), Seite 350, Eintrag „inbegriffen“.

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „inbegriffen
  2. Wien Geschichte Wiki: „Zum schwarzen Mohren (Apotheke)“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: einbegriffen