immanent

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

immanent (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
immanent
Alle weiteren Formen: immanent (Deklination)

Worttrennung:

im·ma·nent, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˌɪmaˑˈnɛnt]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɛnt

Bedeutungen:

[1] innerhalb der Grenzen der Erfahrung, der Erkenntnis bleibend, vorstellbar
[2] im Innern eines Gegenstandes, einer Erscheinung vorhanden seiend
[3] aus der Natur eines Gegenstandes kommend
[4] innerweltlich

Herkunft:

von lateinisch: immanēns, Partizip II von immanēre, aus in = in und manēre (la) = bleiben, wohnen; wörtlich: innewohnend [1] [2]

Synonyme:

[1] begreifbar, vorstellbar
[2] vergleichbar, verfügbar

Gegenwörter:

[1] transzendent, unvorstellbar, unbegreiflich

Beispiele:

[1] Ein mathematischer dreidimensionaler Raum ist immanent.

Wortbildungen:

Immanenz, systemimmanent

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Immanenz
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „immanent
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „immanent
[1] canoo.net „immanent
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonimmanent
[1] The Free Dictionary „immanent
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Menage, Seite 520
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Menagerie, Seite 612

Ähnliche Wörter:

immer