humanistisches Gymnasium

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

humanistisches Gymnasium (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ humanistisches Gymnasium humanistische Gymnasien
Genitiv humanistischen Gymnasiums humanistischer Gymnasien
Dativ humanistischem Gymnasium humanistischen Gymnasien
Akkusativ humanistisches Gymnasium humanistische Gymnasien
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ das humanistische Gymnasium die humanistischen Gymnasien
Genitiv des humanistischen Gymnasiums der humanistischen Gymnasien
Dativ dem humanistischen Gymnasium den humanistischen Gymnasien
Akkusativ das humanistische Gymnasium die humanistischen Gymnasien
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein humanistisches Gymnasium keine humanistischen Gymnasien
Genitiv eines humanistischen Gymnasiums keiner humanistischen Gymnasien
Dativ einem humanistischen Gymnasium keinen humanistischen Gymnasien
Akkusativ ein humanistisches Gymnasium keine humanistischen Gymnasien

Worttrennung:
hu·ma·nis·ti·sches Gym·na·si·um, Plural: hu·ma·nis·ti·sche Gym·na·si·en

Aussprache:
IPA: [humaˈnɪstɪʃəs ɡʏmˈnaːzi̯ʊm], Plural: [humaˈnɪstɪʃə ɡʏmˈnaːzi̯ən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:
[1] Gymnasium mit Schwerpunkt im Bereich der alten (klassischen) Sprachen

Herkunft:
[1] Wortverbindung aus humanistisch und Gymnasium

Synonyme:
[1] altsprachliches Gymnasium

Gegenwörter:
[1] Abendgymnasium, Bauerngymnasium, Bundesgymnasium, Militärgymnasium, musisches Gymnasium, naturwissenschaftliches Gymnasium, neusprachliches Gymnasium, Progymnasium, Realgymnasium, Sportgymnasium, technisches Gymnasium, Wirtschaftsgymnasium

Oberbegriffe:
[1] Gymnasium

Beispiele:
[1] „Nun jedoch, da sie das Humanistische Gymnasium in einem anderen Stadtteil besuchten und, wie es hieß, der Ernst des Lebens begonnen hatte, war für Idyllen aus der Volksschulzeit kein Platz mehr.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „humanistisches Gymnasium
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „humanistisches Gymnasium
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonhumanistisches Gymnasium
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „humanistisches Gymnasium“.

Quellen:

  1. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 164.