honigsüß

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

honigsüß (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
honigsüß
Alle weiteren Formen: Flexion:honigsüß

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: honigsüss

Worttrennung:

ho·nig·süß, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [hoːnɪçˈzyːs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] einen sehr süßen Geschmack aufweisend
[2] übertragen, spöttisch: übertrieben oder unglaubwürdig freundlich

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Honig und süß

Synonyme:

[1] picksüß
[1, 2] zuckersüß

Beispiele:

[1]
[2] Die Call-Center-Agentin hatte eine honigsüße Stimme.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „honigsüß
[*] canoonet „honigsüß
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „honigsüß
[1, 2] The Free Dictionary „honigsüß
[1, 2] Duden online „honigsüß
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhonigsüß
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „honigsüß
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „honigsüß
[1] Goethe-Wörterbuch „honigsüß
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „honigsüß
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „honigsüß
[1, 2] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Zweiter Theil. F bis K, Braunschweig 1808 (Internet Archive), Seite 782, Stichwort „honigſuͤß“