honestus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

honestus (Latein)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Nominativ Singular und Adverbia
Steigerungsstufe m f n Adverb
Positiv honestus honesta honestum honestē
Komparativ honestior honestior honestius honestius
Superlativ honestissimus honestissima honestissimum honestissimē
Alle weiteren Formen: Flexion:honestus

Worttrennung:

ho·nes·tus

Bedeutungen:

[1] einen guten Ruf genießend, in Ansehen stehend; ansehnlich, angesehen, anständig, geachtet, geehrt, ehrenwert, ehrbar
[2] Ehre mit sich bringend; ehrenvoll
[3] von angesehener Geburt, aus gutem Hause
[4] den Vorstellungen von Ehre und Ansehen entsprechend; ehrenhaft, ehrenwert, ehrbar, schicklich, anständig
[5] wohlgestaltet, hübsch, schön

Herkunft:

seit Plautus bezeugte Ableitung zu dem Substantiv honos → la[1]

Beispiele:

[1]
[4] „Est interdum praestare mercaturis rem quaerere, nisi tam periculosum sit, et item fenerari, si tam honestum sit.“ (Cato, agr., pr. 1)[2]

Wortbildungen:

honestare, honestas, honestitudo

Entlehnungen:

französisch: honnête, italienisch: onesto, katalanisch: honest

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–5] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „honestus“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 3071.
[1–5] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „honestus
[1–5] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „honestus“ Seite 880.

Quellen:

  1. Michiel de Vaan: Etymological Dictionary of Latin and the other Italic Languages. 1. Auflage. Brill, Leiden, Boston 2008, ISBN 978-90-04-16797-1 (Band 7 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series), „honos, -oris“ Seite 288.
  2. Marcus Porcius Cato; Antonius Mazzarino (Herausgeber): De agri cultura. Ad fidem Florentini codicis deperditi. 2. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1982 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 6.