hochschlagen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

hochschlagen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schlage hoch
du schlägst hoch
er, sie, es schlägt hoch
Präteritum ich schlug hoch
Konjunktiv II ich schlüge hoch
Imperativ Singular schlag hoch!
schlage hoch!
Plural schlagt hoch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hochgeschlagen haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:hochschlagen

Worttrennung:

hoch·schla·gen, Präteritum: schlug hoch, Partizip II: hoch·ge·schla·gen

Aussprache:

IPA: [ˈhoːxˌʃlaːɡn̩], [ˈhoːxˌʃlaːɡŋ̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb haben: etwas umklappen, so dass ein Ende höher steht als zuvor
[2] Hilfsverb sein, oft über Wasser, Feuer: hoch aufspritzen/auflodern, zusammen mit Woge/Welle, übertragen: große Aufmerksamkeit/Unruhe hervorrufen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schlagen mit dem Derivatem hoch-

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufrichten, hochstellen, umklappen, umschlagen, zurückschlagen
[2] aufbranden, aufflammen, auflodern, auftürmen, emporschlagen, emporzüngeln, hochkochen

Gegenwörter:

[1] runterklappen
[2] beruhigen, glätten

Beispiele:

[1] Die Serviette kurz hochschlagen und die noch warmen Eier sicher im Körbchen verstauen.
[1] Der Mönch schlug die Kapuze seines schwarzen Mantels wieder hoch.
[2] Sie sah, wie gegenüber die Flammen hochschlugen und griff sofort zum Telefon.
[2] „Mir fehlte beispielsweise die Gelassenheit des Alters, die Lebenserfahrung, der Schatz an Wissen, die Fähigkeit, alle wieder zu besänftigen, wenn die Wellen doch einmal zu hochgeschlagen waren.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Kragen, die Kapuze hochschlagen
[2] Wellen/Wogen schlagen hoch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hochschlagen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hochschlagen
[*] The Free Dictionary „hochschlagen
[1, 2] Duden online „hochschlagen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhochschlagen

Quellen: