hochschaukeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

hochschaukeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schaukele hoch
du schaukelst hoch
er, sie, es schaukelt hoch
Präteritum ich schaukelte hoch
Konjunktiv II ich schaukelte hoch
Imperativ Singular schaukel hoch!
schaukele hoch!
Plural schaukelt hoch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hochgeschaukelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hochschaukeln

Worttrennung:

hoch·schau·keln, Präteritum: schau·kel·te hoch, Partizip II: hoch·ge·schau·kelt

Aussprache:

IPA: [ˈhoːxˌʃaʊ̯kl̩n]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] reflexiv: in einer Hin- und Herbewegung stetig zunehmen, intensiver, gefährlicher werden
[2] wichtig (wichtiger als es eigentlich sein sollte) machen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schaukeln mit dem Derivatem hoch-

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufschaukeln, aufwiegeln, eskalieren, hochkochen, hochsteigen, hochtreiben, hochzüngeln, verstärken
[2] aufbauschen, aus einer Mücke einen Elefanten machen, überbetonen, übertreiben

Gegenwörter:

[1] beruhigen
[2] bagatellisieren, kleinreden

Beispiele:

[1] „Doch innerhalb dieser kurzen Zeit hat sich die Gruppe radikalisiert, ist militanter geworden, die Stimmung hat sich hochgeschaukelt.“[1]
[1] „Ich weiß ja, daß wir uns alle nur gegenseitig hochgeschaukelt haben, daß uns allen der Sinn fürs Realistische abhanden gekommen ist.“[2]
[2] Wie kann man nur eine Lappalie derartig hochschaukeln?

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Stimmung hochschaukeln, sich gegenseitig hochschaukeln

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hochschaukeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hochschaukeln
[1, 2] The Free Dictionary „hochschaukeln
[1, 2] Duden online „hochschaukeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhochschaukeln

Quellen: