hochkriechen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

hochkriechen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich krieche hoch
du kriechst hoch
er, sie, es kriecht hoch
Präteritum ich kroch hoch
Konjunktiv II ich kröche hoch
Imperativ Singular kriech hoch!
krieche hoch!
Plural kriecht hoch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hochgekrochen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:hochkriechen

Worttrennung:

hoch·krie·chen, Präteritum: kroch hoch, Partizip II: hoch·ge·kro·chen

Aussprache:

IPA: [ˈhoːxˌkʁiːçn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: sich auf dem Bauch oder auf allen vieren nach oben bewegen
[2] umgangssprachlich, übertragen: merken, wie etwas langsam zunimmt

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb kriechen mit dem Derivatem hoch-

Synonyme:

[1] heraufkriechen, hinaufkriechen

Sinnverwandte Wörter:

[1] besteigen, emporklettern, emporklimmen, hinaufklettern, hinaufklimmen, hochgehen, hochklettern, hochkraxeln, hochschleichen, hochsteigen
[2] ansteigen, anwachsen, hochkochen, hochsteigen, zunehmen

Gegenwörter:

[1] herunterkriechen, hinunterkriechen, runterrutschen

Beispiele:

[1] „Auf den Knien also war er hochgekrochen, hoch zur Tür; mit letzten Kräften hatte er sich aufgerichtet, die Klinke heruntergezogen und sich gegen die Tür gestemmt.“[1]
[1] „Angst kriecht hoch, manchmal panische Angst, es alles nicht zu schaffen, Angst davor, was alles geschehen könnte, wenn Sie versagen. “[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Angst/Kälte/Wut kriecht hoch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hochkriechen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hochkriechen
[1, 2] Duden online „hochkriechen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhochkriechen

Quellen: