hochbiegen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

hochbiegen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich biege hoch
du biegst hoch
er, sie, es biegt hoch
Präteritum ich bog hoch
Konjunktiv II ich böge hoch
Imperativ Singular bieg hoch!
biege hoch!
Plural biegt hoch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hochgebogen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hochbiegen

Worttrennung:

hoch·bie·gen, Präteritum: bog hoch, Partizip II: hoch·ge·bo·gen

Aussprache:

IPA: [ˈhoːxˌbiːɡn̩], [ˈhoːxˌbiːɡŋ̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: nach oben knicken (biegen)
[2] umgangssprachlich, reflexiv: sich nach oben wölben

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb biegen mit dem Derivatem hoch-

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufbiegen, hochdrücken, hochheben, hochnehmen, hochschieben

Gegenwörter:

[1] abwärtsbiegen, runterbiegen

Beispiele:

[1] Ein Blechdreieck wird an den Ecken so ausgeschnitten, daß man alle drei Seiten hochbiegen und an den Ecken zusammenlöten kann.
[1] „Ich will nur deine Wimpern ein bisschen hochbiegen. Guck mal, wie hübsch das wird! Richtig süß!“[1]
[2] „Alle Schränke waren grün gestrichen, und in den Zimmerecken kamen die Bodendielen zum Vorschein, wo das Linoleum aufgegeben hatte und sich hochbog.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Draht/Blech hochbiegen, Wimpern hochbiegen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hochbiegen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hochbiegen
[*] The Free Dictionary „hochbiegen
[1, 2] Duden online „hochbiegen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhochbiegen

Quellen:

  1. Der Pfirsichkern, Inger Frimansson. Abgerufen am 17. April 2020.
  2. Der Sommer der schwarzen Schafe, Joanna Cannon. Abgerufen am 17. April 2020.