hinunterstürzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

hinunterstürzen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich stürze hinunter
du stürzt hinunter
er, sie, es stürzt hinunter
Präteritum ich stürzte hinunter
Konjunktiv II ich stürzte hinunter
Imperativ Singular stürz hinunter!
stürze hinunter!
Plural stürzt hinunter!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hinuntergestürzt haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:hinunterstürzen

Worttrennung:

hi·n·un·ter·stür·zen, Präteritum: stürz·te hi·n·un·ter, Partizip II: hi·n·un·ter·ge·stürzt

Aussprache:

IPA: [hɪˈnʊntɐˌʃtʏʁt͡sn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] so stoßen, dass jemand oder etwas nach unten, in die Tiefe fällt
[2] (etwas) schnell, gierig, ohne abzusetzen trinken
[3] sich absichtlich in die Tiefe fallen lassen
[4] ungewollt in die Tiefe, nach unten fallen
[5] umgangssprachlich: sich eilig nach unten bewegen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb stürzen mit dem Derivatem hinunter-

Synonyme:

[2] hinuntergießen, hinunterkippen, hinunterschütten

Sinnverwandte Wörter:

[1] hinunterbefördern, hinunterschmeißen, hinunterschubsen, hinunterstoßen, hinunterwerfen
[3] hinunterspringen
[4] abstürzen, hinunterfallen, hinunterfliegen
[5] hinuntereilen, hinunterjagen, hinunterlaufen, hinunterrennen, hinunterspringen

Gegenwörter:

[5] hinaufeilen, hinauflaufen, hinaufrennen, hinaufstürzen

Beispiele:

[1] „Sie haben bislang kein Hakenkreuz an die Wand geschmiert, keinen Rollstuhlfahrer die Treppe hinuntergestürzt, keine Wohnung von Asylbewerbern angezündet.“[1]
[2] „Er will die weißen Kalbslederhandschuhe anziehen, besinnt sich jedoch eines Besseren und stürzt ein Glas Brandy hinunter.[2]
[3] „Meine Zimmernachbarin, die vierundachtzigjährige pensionierte Lehrerin Helene Engel, hatte sich aus dem vierten Stock in den Hof hinuntergestürzt.[3]
[4] „Steil und eng ist der eiserne Stufenweg, wir tun besser, rückwärts zu gehen, um nicht kopfüber hinunterzustürzen.[4]
[5] „Dann stürzte er hinunter auf den Rasen und umarmte die Protagonisten dieses Erfolges: Marcelo Bordon, den vier Millionen teuren Turm in der Abwehr, und Ralf Rangnick, den Taktiker auf der Trainerbank.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hinunterstürzen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hinunterstürzen
[1–5] Duden online „hinunterstürzen

Quellen:

  1. Martin Klingst: Ein Netz und viele Spinnen. In: Zeit Online. Nummer 7, 11. Februar 1994, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 21. Oktober 2019).
  2. T. C. Boyle: Wassermusik. 4. Auflage. dtv, München 2017, ISBN 978-3-423-14412-4, Seite 136.
  3. Frank Wedekind → WP: Mine-Haha oder Über die körperliche Erziehung der jungen Mädchen. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).
  4. Egon Erwin Kisch → WP: Der rasende Reporter. In: Projekt Gutenberg-DE. Bei den Heizern des Riesendampfers (URL).
  5. Hat ja noch geklappt. In: Der Tagesspiegel. 23. Mai 2005, zitiert nach DWDS.