hilflos

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

hilflos (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
hilflos hilfloser am hilflosesten
Alle weiteren Formen: Flexion:hilflos

Worttrennung:

hilf·los, Komparativ: hilf·lo·ser, Superlativ: am hilf·lo·ses·ten

Aussprache:

IPA: [ˈhɪlfloːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild hilflos (Info)

Bedeutungen:

[1] nicht in der Lage, allein zurechtzukommen/sich selbst zu helfen; auf Hilfe angewiesen
[2] nicht in der Lage, jemandem zu helfen
[3] intellektuell überfordert

Herkunft:

mittelhochdeutsch helf(e)los, althochdeutsch helf(a)lōs, belegt seit der Zeit um das Jahr 1000[1]
strukturell: Ableitung vom Stamm des Substantivs Hilfe mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los

Sinnverwandte Wörter:

[1] hilfsbedürftig, ohnmächtig
[2] unbeholfen, ungeschickt
[3] ratlos, verwirrt

Beispiele:

[1] „Mein Vater muss sich sehr hilflos vorgekommen sein, abhängig von seinen halbwüchsigen Kindern.“[2]

Wortbildungen:

Hilflosigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „hilflos
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hilflos
[*] canoo.net „hilflos
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonhilflos
[1–3] The Free Dictionary „hilflos
[1–3] Duden online „hilflos

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Hilfe“.
  2. Mehmet Gürcan Daimagüler: Kein schönes Land in dieser Zeit. Das Märchen von der gescheiterten Integration. Goldmann, München 2013, ISBN 978-3-442-15737-2, Seite 123.