herumziehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

herumziehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ziehe herum
du ziehst herum
er, sie, es zieht herum
Präteritum ich zog herum
Konjunktiv II ich zöge herum
Imperativ Singular zieh herum!
ziehe herum!
Plural zieht herum!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
herumgezogen sein, haben
Alle weiteren Formen: Flexion:herumziehen

Worttrennung:

he·r·um·zie·hen, Präteritum: zog he·r·um, Partizip II: he·r·um·ge·zo·gen

Aussprache:

IPA: [hɛˈʁʊmˌt͡siːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild herumziehen (Info)

Bedeutungen:

Hilfsverb sein:
[1] intransitiv: ohne längeren Aufenthalt von einem Ort zum anderen ziehen
[2] intransitiv: im Kreis um etwas fortbewegen
Hilfsverb haben:
[3] transitiv, umgangssprachlich: überall etwas mit sich ziehen
[4] reflexiv: sich um etwas herum befinden/erstrecken
[5] transitiv: etwas um etwas herum ziehen/errichten
[6] transitiv: etwas um jemanden oder um etwas ziehen
[7] transitiv: jemanden hinhalten

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb ziehen mit dem Adverb herum

Synonyme:

[1] sich herumtreiben; herumwandern, streifen, streunen, stromern, umherziehen, vagabundieren; bayrisch/österreichisch: strawanzen
[2] umkreisen, umwandern
[3] mit sich führen
[5] umgeben
[6] umwickeln
[7] hinhalten; zappeln lassen

Oberbegriffe:

[1] reisen

Beispiele:

[1] Ministrels waren Dichter und Sänger, die im Lande herumzogen und in Schlössern und Palästen ihre Gesänge hören ließen.[1]
[1] Aber das deutsche Volk konnte nicht lesen, und Rhapsoden gab es bekanntlich in Deutschland nicht vor den Zeiten der Minnesänger, die aber an den Höfen herumzogen und das Volk verschmähten.[2]
[2] Die Jäger nahmen bei Sonnenaufgang in weiter Kette längs des Meeres Aufstellung, während die Indianer in langem Bogen herumzogen, um die mächtigen Katzen uns zuzutreiben.[3]
[2] Er erinnerte sie an den Tag ihrer ersten Kommunion, und wie niedlich sie bei der Vesper ausgesehen hätte, mit ihrem weißen Schleier und ihrer großen Kerze, und wie sie alle um den Chor herumgezogen wären, während die Glocke läutete.[4]
[3] Ein Wohnungsloser zieht seine Habe in einem Einkaufswagen mit sich herum.[5]
[3] Alles, was sie ist und hat, zieht und schiebt sie ständig mit sich herum.[6]
[4] Jenseits der Zugbrücke stand rechts das Haus des Kommandanten, links erblickt man die Ruinen eines Gebäudes, an dem oben noch das Stück eines schönen Säulenknaufes sichtbar ist und das sich in einem Halbkreis um die südöstliche Seite der Burg herumzieht.[7]
[5] Auf einer Seite der Weide lag der Garten eines Nachbars. Der war sehr stolz auf sein Gemüse und hatte einen hohen Zaun herumgezogen.[8]
[6] Das heißt, wir waren in der Lage, diese Folie relativ eng um die Ecken herumzuziehen, zumal hier auch kein Scheuern passiert, denn die Sandsteinplatten liegen auf Neoprene-Stücken, ein Stück von der Folie weg.[9]
[7] »… Recht haben Sie, was soll man die Sache herumziehen.«[10]
[7]  Und ziehe schon an die zehen Jahr
Herauf, herab und quer und krumm
Meine Schüler an der Nase herum
Und sehe, daß wir nichts wissen können![11]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit dem Wohnwagen/Zirkus (in der Welt) (rastlos) herumziehen
[4] eine Hecke/Mauer herumziehen; einen Graben, Zaun herumziehen
[6] eine Folie/Wolldecke um etwas herumziehen

Wortbildungen:

Konversionen: herumgezogen, Herumziehen, herumziehend

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 4, 7] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „herumziehen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „herumziehen
[1] The Free Dictionary „herumziehen
[1–7] Duden online „herumziehen

Quellen:

  1. Hendrik Conscience: Der Löwe von Flandern. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 1 (URL).
  2. Franz Grillparzer → WP: Studien zur deutschen Literatur – Zum eigenen Schaffen. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).
  3. Verschiedene Autoren: Hanns Heinz Ewers: Halali! Die schönsten Jagdgeschichten der Welt. In: Projekt Gutenberg-DE. Tigerjagd (URL).
  4. Gustave Flaubert: Der Roman eines jungen Romanes. In: Projekt Gutenberg-DE. 5. Kapitel (URL).
  5. Nur 13 bayerische Landkreise beraten zu Wohnungslosigkeit. br.de, 12. Dezember 2019, abgerufen am 5. Mai 2020.
  6. Nicole Korzonnek: Die Obdachlose mit der Wagenkarawane. elbgaengerin.wordpress.com, 26. Mai 2017, abgerufen am 5. Mai 2020.
  7. Gustav Schwab → WP: Wanderungen durch Schwaben. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).
  8. Ernest Thompson Seton: Die schönsten Tiergeschichten. In: Projekt Gutenberg-DE. Kasta-Kohl, das wilde Pferd (URL).
  9. Fritz Wenzel: Berichte vom Wiederaufbau der Frauenkirche zu Dresden. Konstruktion des Steinbaus und Integration der Ruine. KIT Scientific Publishing, 2007, ISBN 9783866440906, Seite 77 (zitiert nach Google Books).
  10. Hermann Broch; Paul Michael Lützeler (Herausgeber): Das dichterische Werk. Kommentierte Werkausgabe. Suhrkamp Verlag, 2011, ISBN 9783518750810, Seite 368 (zitiert nach Google Books).
  11. Johann Wolfgang von Goethe → WP: Faust: Eine Tragödie. In: Projekt Gutenberg-DE. Nacht (alte Schreibweise im Zitat: ‚daß‘; dichterisch ‚zehen‘ = zehn, URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: umerziehen
Anagramme: umherziehen