herumfummeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

herumfummeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich fummle herum
du fummelst herum
er, sie, es fummelt herum
Präteritum ich fummelte herum
Konjunktiv II ich fummelte herum
Imperativ Singular fummel herum!
fummle herum!
Plural fummelt herum!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
herumgefummelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:herumfummeln

Worttrennung:

he·r·um·fum·meln, Präteritum: fum·mel·te he·r·um, Partizip II: he·r·um·ge·fum·melt

Aussprache:

IPA: [hɛˈʁʊmˌfʊml̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild herumfummeln (Info)

Bedeutungen:

[1] sich wenig fachmännisch an etwas zu schaffen machen, oft mit der Absicht, es zu verstehen oder zu reparieren
[2] mit sexueller Absicht mit den Fingern berühren

Herkunft:

Kompositum aus dem Verb fummeln und dem Präfix herum-

Sinnverwandte Wörter:

[1] herumbasteln, herumpusseln, pusseln, rummachen
[1, 2] fummeln
[2] befingern, herumfingern

Oberbegriffe:

[2] berühren, betasten

Beispiele:

[1] Jetzt halt mal auf, ständig an der Sendereinstellung herumzufummeln!
[1] „Er stand am Tor und fummelte mit dem Rücken zu ihr am Schloß herum.[1]
[2] Der Mann griff mir in die Hose und fummelte an mir herum.
[2] „Der Rothaarige kommt ihr zu Hilfe, packt sie an den Hüften und fummelt an ihr herum. Ihr Bikinislip fällt zu Boden. Sie lacht.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ständig an etwas herumfummeln

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „herumfummeln
[*] canoonet „herumfummeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalherumfummeln
[1, 2] The Free Dictionary „herumfummeln
[1, 2] Duden online „herumfummeln

Quellen:

  1. Die Teerose, Jennifer Donnelly. Abgerufen am 25. Dezember 2016.
  2. Joanna im freien Fall, Kerstin Westerbeck. Abgerufen am 25. Dezember 2016.