herausreißen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

herausreißen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich reiße heraus
du reißt heraus
er, sie, es reißt heraus
Präteritum ich riss heraus
Konjunktiv II ich risse heraus
Imperativ Singular reiß heraus!
reiße heraus!
Plural reißt heraus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
herausgerissen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:herausreißen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: herausreissen

Worttrennung:

he·r·aus·rei·ßen, Präteritum: riss he·r·aus, Partizip II: he·r·aus·ge·ris·sen

Aussprache:

IPA: [hɛˈʁaʊ̯sˌʁaɪ̯sn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild herausreißen (Info)

Bedeutungen:

[1] durch kräftiges Ziehen aus dem Inneren von etwas entfernen
[2] umgangssprachlich: aus einer misslichen Lage befreien
[3] umgangssprachlich: vorausgegangene Fehler oder Versäumnisse bei etwas ausgleichen
[4] plötzlich das Ende eines gegenwärtigen Umstandes, in dem sich jemand befindet, bewirken

Herkunft:

Ableitung vom Verb reißen mit Präfix heraus-[1]

Synonyme:

[1] ausreißen, herausziehen
[2] befreien, retten
[3] wettmachen
[4] aufschrecken

Sinnverwandte Wörter:

[1] abreißen, herausbrechen, herausrupfen

Kurzformen:

umgangssprachlich: rausreißen

Beispiele:

[1] „Mehemet hatte die Gewohnheit, denjenigen seiner Diener, die sich sein Mißfallen zuzogen, den Leib aufschneiden und die Gedärme herausreißen zu lassen.“[2]
[1] Wir lassen die grüne Küche wieder herausreißen.
[2] Als er sich durch seine Lügen wieder einmal in eine ungünstige Situation gebracht hatte, war es an mir, ihn da herauszureißen.
[3] „Auf ihren realistischen Kern reduziert, können solche Errungenschaften die Stadt aber noch nicht aus dem ‚gut erreichbaren Durchschnitt‘ herausreißen und zum Magneten für den Ferntouristen machen.“[3]
[4] „Es muss ihn wie ein Schock ereilt haben, als man ihn aus seiner Einsamkeit, in der er mit der Kunstsammlung gelebt hatte, herausriss.[4]
[4] Ja, stimmt, er riss mich gegen zwei unsanft aus dem Schlaf heraus.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „herausreißen
[(1)] canoonet „herausreißen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „herausreißen
[1, 3, 4] The Free Dictionary „herausreißen
[1–3] Duden online „herausreißen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalherausreißen
[1–3] PONS – Deutsche Rechtschreibung „herausreißen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „herausreißen
[*] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Zweiter Theil. F bis K, Braunschweig 1808 (Internet Archive), Seite 641.

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „herausreißen“.
  2. Theophil Friedrich Ehrmann (Herausgeber): G. A. Olivier’s Reise durch das Türkische Reich, Aegypten und Persien, während der ersten sechs Jahre der Französischen Republik oder von 1792 bis 1798. Verlag des F. S. privil. Landes-Industrie-Comptoirs, Weimar 1808, Seite 119 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 31. Dezember 2017).
  3. Soziale Stadtentwicklung durch grosse Projekte?: EXPOs, Olympische Spiele, Eckehart Ehrenberg, Wilfried Kruse. Abgerufen am 8. Januar 2018.
  4. Thomas E. Schmidt: Der ewige Sohn. In: Zeit Online. Nummer 20/2014, 8. Mai 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 31. Dezember 2017).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: herausreichen, herausreisen, herausreiten