halbwegs

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

halbwegs (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

halb·wegs

Aussprache:

IPA: [ˈhalpveːks]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild halbwegs (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltend: auf halbem Weg (zwischen zwei Punkten)
[2] übertragen: im gerade ausreichenden Maß, jedoch nicht vollständig oder zur vollen Zufriedenheit

Sinnverwandte Wörter:

[2] leidlich, umgangssprachlich: einigermaßen

Beispiele:

[1]
[2] Nachdem Karina aufgeräumt hatte, sah das Zimmer wenigstens halbwegs ordentlich aus.
[2] Sobald sie halbwegs selbstständig sind, werden sie von den Eltern im Spätsommer aus dem Revier vertrieben.[1]
[2] „Ein halbwegs bequemer und gerader Wasserweg ist der Rhein freilich nicht immer gewesen.“[2]
[2] „In friedlichen oder auch nur halbwegs geordneten Zeiten hätte ein Vater wie Walter Riedel seinen Sadismus kaum über so viele Jahre und womöglich auch nicht so exzessiv ausleben können.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[?] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „halbwegs“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „halbwegs
[*] canoo.net „halbwegs
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonhalbwegs
[2] The Free Dictionary „halbwegs

Quellen:

  1. Lutz Reidt: Greifvögel im Gleitflug. Deutschlandradio Kultur, 8. August 2010, abgerufen am 23. August 2010.
  2. Christian Graf von Krockow: Die Rheinreise. Landschaften und Geschichte zwischen Basel und Rotterdam. Engelhorn, Stuttgart 1998, ISBN 3-87203-255-0, Seite 24.
  3. Sabine Bode: Die vergessene Generation. Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen. 3. Auflage. Klett-Cotta, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-608-94797-7, Seite 180.