hüsteln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

hüsteln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich hüstele
du hüstelst
er, sie, es hüstelt
Präteritum ich hüstelte
Konjunktiv II ich hüstelte
Imperativ Singular hüstel!
hüstele!
Plural hüstelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gehüstelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hüsteln

Worttrennung:

hüs·teln, Präteritum: hüs·tel·te, Partizip II: ge·hüs·telt

Aussprache:

IPA: [ˈhyːstl̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild hüsteln (Info)

Bedeutungen:

[1] leise und vorsichtig husten, um den Hals frei zu bekommen, oft auch um auf zurückhaltende Art Aufmerksamkeit zu erregen

Herkunft:

vom Verb husten[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] räuspern

Oberbegriffe:

[1] husten

Beispiele:

[1] „Mrs. Cornay blickte ihm, wie er zur Türe ging, forschend nach, und als er zur Vorbereitung seines Gutenachtgrußes hüstelte, fragte sie verschämt, ob er denn nicht ein Täßchen Tee nehmen wolle.“[2]
[1] „Er hüstelt, bevor er Isol​de vorsichtig fragt, ob er da eben im Fernsehen recht gesehen haben könne.“[3]
[1] Der Kellner hüstelt diskret.
[1] „Der Rest der Konferenz hüstelt indigniert oder schüttelt peinlich berührt den Kopf.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] verlegen, nervös, gereizt, trocken, indigniert, vornehm, diskret hüsteln

Wortbildungen:

Gehüstel, Hüstelei

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hüsteln
[1] canoonet „hüsteln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hüsteln
[1] The Free Dictionary „hüsteln
[1] Duden online „hüsteln

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: künsteln