hüben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

hüben (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

hü·ben

Aussprache:

IPA: [ˈhyːbn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild hüben (Info)
Reime: -yːbn̩

Bedeutungen:

[1] an diesem Ort, auf dieser Seite

Herkunft:

im 16. Jahrhundert als Antonym zu drüben gebildet. Das Wort üben als Form, die zu über gehört, ist nach Kluge nur regional vorhanden.[1]

Synonyme:

[1] diesseits, hier

Gegenwörter:

[1] da, dort, drüben

Beispiele:

[1] Hüben hier und wieder drüben dort / Hält das Boot an manchen kleinen Port: [2]
[1] Hüben gab es ein paar Schäden, aber drüben wurden sie vom Sturm ganz schlimm getroffen.
[1] „Hüben wird auf der roten und drüben auf der blauen Seite der Kontrakt eingezeichnet, der eben seinen Besitzer gewechselt hat.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

hüben und drüben, hüben wie drüben

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „hüben
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hüben
[*] canoonet „hüben
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhüben
[1] The Free Dictionary „hüben

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „hüben“, Seite 424.
  2. Wikisource-Quellentext „Im Spätboot
  3. Egon Erwin Kisch: Paradies Amerika. Axel Springer, Berlin 2013, ISBN 978-3-942656-71-9, Seite 309; Erstdruck 1930.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: hieben, Hieben, hüten, üben
Anagramme: Bühne