grollen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

grollen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich grolle
du grollst
er, sie, es grollt
Präteritum ich grollte
Konjunktiv II ich grollte
Imperativ Singular groll!
grolle!
Plural grollt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gegrollt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:grollen

Worttrennung:

grol·len, Präteritum: groll·te, Partizip II: ge·grollt

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁɔlən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild grollen (Info)
Reime: -ɔlən

Bedeutungen:

[1] gehoben: Groll hegen, jemandem gegenüber über etwas (längst Vergangenes) Zorn empfinden
[2] gehoben: Gedämpft poltern oder donnern, dröhnen

Herkunft:

Vom mhd. grollen, dessen Bedeutung ursprünglich höhnen oder spotten in zorniger Weise war. [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] sich ärgern, sauer sein, Wut empfinden, ergrimmen, gram sein, hadern, zürnen, sich erbosen, sich entrüsten, verstimmt sein, wütend sein
[2] donnern, dröhnen, gewittern, poltern, krachen, rumoren, rumsen, wettern, rumpeln

Gegenwörter:

[1] sich versöhnen, vergeben, verzeihen

Beispiele:

[1] Der junge Kaiser verabscheute seinen Platz im Leben und grollte immer noch mit dem Schicksal deswegen.
[1] „Auch Stalin grollte im Kreml.“[1]
[2] In der Ferne grollt leise, doch bedrohlich der Lärm der Schlacht.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] über eine Entwicklung, mit dem Schicksal grollen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „grollen
[1, 2] canoo.net „grollen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongrollen
[1, 2] The Free Dictionary „grollen
[1, 2] Duden online „grollen
[1] „Auch Stalin grollte im Kreml. Denn ihm paßte die Kapitulation der deutschen Heeresgruppe in Italien überhaupt nicht in seine strategischen Überlegungen.“[2]

Quellen:

  1. Roland Kaltenegger: Operation »Alpenfestung«. Das letzte Geheimnis des »Dritten Reiches«. völlig überarbeitete und stark erweiterte Auflage. München 2005, ISBN 3-7766-2431-0, Seite 111
  2. Roland Kaltenegger: Operation »Alpenfestung«. Das letzte Geheimnis des »Dritten Reiches«. völlig überarbeitete und stark erweiterte Auflage. München 2005, ISBN 3-7766-2431-0, Seite 111