gorila

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

gorila (Tschechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ gorila gorily
Genitiv gorily goril
Dativ gorile gorilám
Akkusativ gorilu gorily
Vokativ gorilo gorily
Lokativ gorile gorilách
Instrumental gorilou gorilami
[1] gorilí samec

Worttrennung:

go·ri·la

Aussprache:

IPA: [ˈɡɔrɪla]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Zoologie: größter (nichtmenschlicher) lebender Primat; Gorilla
[2] umgangssprachlich, abwertend: (meist kräftiger, respekteinflößender) Mann, der für Personenschutz zuständig ist (typischerweise ein Leibwächter, Türsteher oder häufig gewalttätiger Erfüllungsgehilfe); Gorilla

Sinnverwandte Wörter:

[2] bodyguard, strážce, vyhazovač

Beispiele:

[1] „Zákony sice lov goril i dalších živočišných druhů přísně zakazují, jejich vymáhání je však jiná věc.“[1]
Zwar ist die Jagd auf Gorillas und andere Tierarten gesetzlich streng verboten, doch die Rechtsdurchsetzung ist eine andere Sache.
[2] „Elitní komando goril invazních vojsk už pročesávalo studia. Skáceli na střeše rozhlasu všechny antény, ale studio, odkud se vysílalo, nemohli objevit.“[2]
Das Elitekommando der Gorillas des Invasionsheeres war bereits dabei, die Studios zu durchsuchen. Sie hatten alle Antennen auf dem Dach des Rundfunks umgeworfen, konnten aber das Studio, aus dem die Sendung kam, nicht finden.
[2] [Gestapo sledovalo skupinu mystiků a jednoho po druhém volalo k výslechu.] „Co jsem měl dělat? Šel jsem tam. Byl tam výtah. Vpravo gorila, vlevo gorila s pendrekem, tak jsme do něj nastoupili.“[3]
[Die Gestapo verfolgte eine Gruppe von tschechischen Mystikern und lud einen nach dem anderen zum Verhör vor.] »Was hätte ich sonst machen können? Ich ging dorthin. Da gab es einen Aufzug. Auf der rechten Seite ein Gorilla, auf der linken ein Gorilla mit dem Schlagstock, also stiegen wir ein.«

Wortbildungen:

gorilí

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 2] Tschechischer Wikipedia-Artikel „Gorila (rozcestník)
[1, 2] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „gorila
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „gorila
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „gorila
[1, 2] Internetový slovník současné češtiny - Lingea s.r.o.: „gorila
[2] Hugo, Jan und Kol.: Slovník nespisovné češtiny. 3., erweiterte Auflage. Maxdorf, Prag 2009, ISBN 978-80-7345-198-1, Eintrag „gorila“, Seite 147

Quellen:

  1. Mladá fronta DNES, 25. 2. 2017.
  2. Novák, Jan (1992): Miliónový jeep. Překlad: Kořán, Jaroslav. Brno: Atlantis.
  3. Eduard Tomáš: Paměti mystika. Avatar: 1998. S. 40